Bestzeiten/Personal best:

Bestzeiten/Personal best
10 km: 42 min 53 sec (2011) *** 21,1 km: 1h 37min 35sec (2009) *** 42,2 km: 3h 30min 33sec (2009) ***
56 km (Two Oceans):
4h 54min 00sec (2011) *** 89 km (Comrades uphill): 8h 49min (2015)


Samstag, 12. Januar 2013

Nochmal (freiwillige) Zwangspause - 12.01.2013

Nach dem erfolgreichen 30 km Rennen (inzwischen bestätigt: Platz 225 von 1800 Läufern) bekam ich zwei Tage später bei einem 17 km Trainingslauf wieder Schmerzen im rechten Kniegelenk.
Vielmehr, nicht im Kniegelenk sondern an der Verbindung zwischen Knie und Oberschenkel. Es ist nicht extrem schmerzhaft, aber auch nicht beschwerdefrei.
Zwei Tage später war der Schmerz weg, kam aber bei einem lockeren 12 km Lauf (66 min) leicht zurück.

Daher habe ich meine Vernunft (?) walten lassen und nochmals eine Pause eingelegt.

Schließlich steht am 19.1.13 ein Qualifikationsmarathon (42,2 km) für mich auf dem Programm, um den Two Oceans Ultramarathon 2013 laufen zu können. Daher jetzt nochmals eine kurze Pause, um für den Marathon fit zu sein.

Darüber hinaus sind die nächsten 8 Wochen sehr wichtig für das Two Oceans Training. Also lieber jetzt auf ca. 50 Trainingskilometer verzichten, als mit nicht ausgeheilten Beschwerden weiterlaufen und dann später 2 Wochen auszufallen.

Ich hoffe, meine Strategie geht auf...

Jetzt mache ich insgesamt 4 Tage Laufpause (während denen ich dann mal wieder denken werde, dass ich schlagartig fett werde ;)

Dann laufe ich in der Woche vor dem Marathon zwei mal kurze Strecken und werde hoffentlich schmerzfrei sein.

Kommentare:

Alex hat gesagt…

Das zeigt Stärke wenn du eine Zwangspause einlegs. Ich habe da so manchmal meine Probleme mit, dennoch probiere ich bei seltenen Beschwerde erstmal Laufen mit schonenden Sport wie schwimmen zu ersetzen. Mach weiter so hast einen neuen Leser :)

Unknown hat gesagt…

Hallo Alex,

Danke und willkommen!

Auf Alternativsportarten auszuweichen, so wie Du es machst, ist eine sehr gute Option!

Gruß
Axel

Weitersagen und Dranbleiben